Wissensmanagement in der Pflege

Alle reden von Wissen aber wissen wirklich alle wovon Sie reden? Ist Wissen Macht oder macht Nix wissen eh nix. Wieso wissen wir was? Wird Bildung einfach mit Ausbildung verwechselt oder ist das alles eh nur Einbildung? Wieso werden wir trotz Dr. Google immer dümmer? Und wie viele Sprachen werden in ihrer Arbeit gesprochen?

Ziel:

Die TeilnehmerInnen sollen die Grundlagen des Wissensmanagements kennen lernen und Techniken davon in ihrer Praxis anwenden können

Zielgruppe sind MitarbeiterInnen aus den Pflege- und Betreuungsberufen mit Führungs-, Leitungs- und Bildungsaufgaben

Inhalte:
  • Daten, Menschen, Informationen: Was Wissen ist
  • Was Sie wissen (müssen) und woher sie das wissen
  • Nur wer scheitert wird gescheiter: Wie Wissen entsteht
  • Gelbe Seiten, KISS und BIWAK: Wie man Wissen feststellt
  • Von Netzwerken und Landkarten: Wie sich Wissen vermehrt
  • Permanenter Think Tank: Die lernende Pflegeorganisation
  • Der Machtfaktor: Wie man Wissen erfolgreich verhindert
Dauer:

16 Unterrichtseinheiten, davon 12 UE Präsenzeit in 3 Modulen und 4 UE Peergruppenarbeit zwischen 2. und 3. Modul

Das interessiert uns!

zurück zu den Themen des Pflegemanagements und Rechts

Zu den geriatrischen Themen

Zu den gerontopsychiatrischen Themen