Schizophrenie im Alter

Die Langzeit-Psychiatrie hat ausgedient. Entweder können die PatientInnen rasch und erfolgreich ambulant behandelt werden, oder sie kommen in Altenpflegeeinrichtungen unter. Typisch für dieses Phänomen sind ältere Menschen mit einer Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis.

Ziel:

Die TeilnehmerInnen sollen die Krankheitsbilder des schizophrenen Formenkreises sowie Pflege- und Betreuungstechniken im Umgang vor allem mit residualschizophrenen PatientInnen kennen und anwenden lernen.

Zielgruppe sind Pflege- und Sozialbetreuungsberufe (DGKP, PA, PFA, DSB, FSB, HH)

Inhalte:
  • Norm und Wahnsinn – Der schizophrene Formenkreis
  • Wahrheit und Wirklichkeit – Symptome der Schizophrenie
  • Exazerbation und Episode – Verlaufsformen der Schizophrenie
  • Verrückt sein und bleiben – Besonderheiten der Residualschizophrenie
  • Kaffee und Zigaretten – Strategien der Betroffenen
  • Behandeln und Verhandeln – Strategien der Betreuenden
  • Coping unwirksam? – Pflegediagnostik bei Schizophrenie
Dauer:

8 Unterrichtseinheiten

Das interessiert uns!

zurück zu den Seminaren mit gerontopsychiatrischen Themen

zu den Seminaren mit geriatrischen Themen