Sie oder Du – ist das eine Frage?

Letztens entspann sich zwischen dem Herausgeber des Lazarus und mir eine Diskussion, die ich in meinen 36 Berufsjahren schon oft geführt habe und die ich, wie es aussieht, auch nochmals so lange führen werde. Und zwar jene, wie Pflegekräfte ihre alt gewordenen BewohnerInnen/ KlientInnen/ PatientInnen anzureden haben.

Vorrangig ging es um den Titel eines Lazarus-Beitrages zum Thema Biographie der ursprünglich „Wer ist eigentlich dieser Luksch?“ heißen sollte, letzten Endes aber mit „Wer ist dieser Herr L?“, betitelt wurde. Ganz korrekt seine Pflichten und Rechte als Herausgeber wahrend, schlug Herr Hofer diesen Titel vor, da wir doch im Rahmen unserer Professionalität auch von unseren Schutzbefohlenen immer in der Höflichkeitsform – also von Frau Nowak und Herrn Luksch sprechen.

Damit hätte man es auch schon wieder gut sein lassen können. Dann gab es aber doch noch ein Nachspiel …

„Sie oder Du – ist das eine Frage?“ weiterlesen

Alle Jahre wieder …

… kommt das Christuskind. Richtig. Dann geht Opa Pokorny auf den Dachboden und holt die selbstgeschnitzte Weihnachtskrippe. Wenn ihn nicht vorher selbst die andere Grippe – die mit dem G – geholt hat. Hört sich lustig an, ist es aber ganz und gar nicht. Denn jährlich sterben in Österreich 1000 bis 1200 Menschen an einer Influenza A bzw. durch deren umittelbare Folgen. 90% davon sind älter als 60.

Die effektivste Therapie dagegen ist die rechtzeitige Impfung davor. Jedoch die Bereitschaft dazu ist in Alteneinrichtungen niedrig. Bei den Alten sowieso, aber auch bei jenen, die es eigentlich besser wissen müssten, nämlich den Ärzten und Pflegekräften.

„Alle Jahre wieder …“ weiterlesen

Der misslungene Pflegeskandal

Die reiferen Jahrgänge unter uns werden sich vielleicht noch an eine Fernsehsendung aus dem Kinderprogramm der 70er Jahre namens „Wer bastelt mit“ erinnern: Ein netter älterer Herr im dezenten Tweed bemühte sich da jeden Samstag nachmittag wohlfrisierten Buben und Mädchen die hohe Kunst des Baues von Vogelhäuschen, Windrädern und Seifenkisteln beizubringen. Bildungsfernsehen in Schwarz-Weiß.

Der ORF, angesichts 100 Jahre Republik anscheinend voll auf retro, versuchte am 20. Oktober 2018 eine Neuauflage dieses Formates. Diesmal aber unter dem Titel „Bürgeranwalt“. Mit Peter Resetarits als Moderator und der Patientenanwältin Sigrid Pilz als Basteltante. Als zu Belehrende fungierten der Leiter des BewohnerInnenservice und die Pflegedienstleitung des Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser. Thema: Wir bauen uns einen eigenen kleinen Pflegeskandal.

„Der misslungene Pflegeskandal“ weiterlesen

Deutsche Wertarbeit. Wieder mal.

Kennen Sie das? Sie lesen in einer Fachzeitschrift einen tollen Artikel und denken sich: „Wow, das wär ja was für uns!“ Und schlagen das vor. Nur mal so. Einfach zum Nachdenken. Und was ernten Sie? Stimmt: Kopfschütteln, Scheibenwischer und genervtes Augenrollen. „Theorie! Das ist ja sowas von weit weg von unserer Praxis!“

Genau das hörten auch die Mitglieder der  Bundesarbeitsgemeinschaft Pflegeforschung des deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe. Und wie die Deutschen nun mal sind, beliessen sie es nicht beim gemeinschaftlichen Sudern und Seiern, sondern setzten sich hin um dieses Problem zu lösen. Und schufen was? Richtig – eine APP.

Wer jetzt schon mal sein Smartphone zückt, um sich dieses Tool downzuloaden (o tempora o lingua!) darf es auch gleich wieder einstecken. Denn diese APP ist nicht das, was Sie denken!

„Deutsche Wertarbeit. Wieder mal.“ weiterlesen