Pflichtlektüre aus der Psychiatrie

Natürlich gibt es am deutschprachigen Fachbuchmarkt weitaus mehr deutsche Autor*innen als österreichische. Das ist alleine schon durch die Grösse Deutschlands und die Marktdominanz seiner Verlage gegeben. Aber ehrlich: Warum sollte auch das vorhandene und dokumentierte Wissen der Nachbarn nicht verwendet werden?

Österreichische Pflegeexpert*innen, die ihr Fachwissen publizieren, müssen sich aber trotz der quantitiven Dominanz der Kolleg*innen aus unserem Nachbarland qualitativ nicht hinter diesen verstecken. Einen eindrucksvollen Beweis dafür liefert Gerhard Schoßmaier mit seinem heuer veröffentlichten Buch „Psychosoziale Pflege“.

„Pflichtlektüre aus der Psychiatrie“ weiterlesen

Suppe – Seife – Seelenheil

Die Heilsarmee – ja die gibts nicht nur in amerikanischen Filmen der 1940er Jahre, sondern auch in Österreich – ist seit Jahrzehnten in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen eine nicht wegzudenkende Institution. Auch wenn sie oftmals hinter bekannteren Organisationen nicht gesehen wird. Nun hat sie ihr Angebot um ein Intensiv Betreutes Wohnen für psychisch kranke Obdachlose erweitert.

Im Folgenden brinngen wir die Presseaussendung zur Präsentation dieses Angebotes und eine notwendige Anmerkung unsererseits dazu.

„Suppe – Seife – Seelenheil“ weiterlesen

Das haben wir gerade noch gebraucht: Demenzkompetenz im Krankenhaus

Sie kennen das vielleicht: Man kommt in ein Zimmer und hat völlig vergessen, was man hier wollte. Man weiss nicht mehr genau, wie spät es schon ist, was man hier soll und wer diese Menschen sind, mit denen man es zu tun hat. Stress, den man nicht will, Angst, die man verleugnet, Aggressionen die man unterdrückt…

Nein, wir beschreiben hier keinen dementen Menschen, sondern eine Pflegekraft, die mit Dementen arbeiten soll. Und zwar im Krankenhaus. Das kann mitunter ziemlich verwirren. Doch nun naht Hilfe in Form einer – genau! – „Orientierungshilfe“. Die richtet sich aber nicht an die Dementen sondern an die Krankenhäuser, die diese behandeln.

„Das haben wir gerade noch gebraucht: Demenzkompetenz im Krankenhaus“ weiterlesen

Caritas goes psychiatric

Dass die Caritas österreichweit der Opinion-Leader in der Altenpflege schlechthin ist, darf als bekannt vorausgesetzt werden. Dass ihre Einrichtungen damit auch von der gesamten gerontopsychiatrischen Problematik betroffen sind, ebenfalls. Und dass die dann auch etwas dafür tun – und zwar nicht wenig – ist da nur logisch.

Dies zeigt sich zum einen darin, das ein Drittel der Teilnehmer*innen der derzeit von Geronto.at durchgeführten gerontopsychiatrischen Weiterbildung Caritas Mitarbeiter*innen sind und im September ein eigener Lehrgang nur für die Caritas startet. Zum anderen, dass nun das neue Pflegewohnhaus der Caritas in Wien den Schwerpunkt Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen hat.

„Caritas goes psychiatric“ weiterlesen