Klartext reden – Gabriele Winkler

Das hysterische Gefasel von der Wirtschaft, der er es gut gehen muss, damit es auch uns gut gehen soll, reisst auch in Nachwahlzeiten nicht ab. Die Vorstellungen der neoliberalen Champagnerfraktion sind zur Genüge bekannt, eine – längst notwendige – Arbeitszeitverkürzung kommt darin natürlich nicht vor.

Dabei wäre genau das die Lösung für viele weitere Probleme, etwa die Arbeitslosigkeit, die durch Arbeit bedrohte Volksgesundheit und auch die Doppelbelastung von Frauen durch Erwerbsarbeit und familiäre Pflege. Ein erhellendes Interview mit der Hamburger Professorin für Arbeitswissenschaft und Gender Studies

weiterlesen