Pflege in Zeiten fokussierter Unintelligenz – Teil 7: Privatisieren, Globalisieren, Ruinieren

Im Herbst wählt Österreich einen neuen Nationalrat, der Wahlkampf dazu – jene Zeit, die Wiens Alt-Bürgermeister Michael Häupl, einmal treffend als „die Zeit fokussierter Unintellligenz“ bezeichnete, läuft auf Hochtouren. Ein zentrales Thema dieser Wahl ist auch die Pflege und ihre Probleme – vom Pflegegeld über den Pflegenotstand bis hin zur Frage ob man sich das überhaupt noch leisten kann und will.

Jedoch: Pflege liegt nicht nur im nationalen Interesse der Regierung! Wie sehr internationale Konzerne aus purem Profitinteresse in die sozialen Aufgaben des Staates wie etwa in die Versorgung der Alten und Kranken investieren und damit andere (ärmere) Staaten in deren eigenem sozialen Auftrag schädigen, zeigt ein höchst interessanter Artikel aus der Wiener Zeitung vom 17. 8., den wir hier gern verlinken.

weiterlesen