Selbst & Ständig freiberuflich pflegen – z. B. Andrea Haidacher

Die Pflege ist endlich ins Zentrum der politischen Debatten gerückt. Da diskutieren Frau Klein und Herr Kurz, was immer das Thema hergibt – über Angebot und Nachfrage, über Kompetenzen und Gehälter, über Arbeitszeiten und -belastungen, über Wertschätzung und Qualität. Und noch immer herrscht landläufig die Meinung vor, Pflege sei eine Dienstleistung, die von Institutionen abhängig ist.

Aber: Wir können auch anders. In der folgenden Beitragsserie stellen wir zehn KollegInnen vor, die sich von diesem Irrtum „befreit“ und selbständig gemacht haben und ihren eigenen beruflichen Weg gehen. Weil nicht die Wirtschaft die Arbeit schafft, sondern die Menschen!

„Selbst & Ständig freiberuflich pflegen – z. B. Andrea Haidacher“ weiterlesen

Ernährung, ausgeschieden?

Ziemlich angefressen reagierte der ÖGKV auf einen Beschluss des Obersten Gerichtshofes, den Antrag eines Ernährungsinstitutes gegen den Verband der DiätologInnen Österreichs auf die Erlassung einer einstweiligen Verfügung zu bestätigen und damit sämtliche Agenden der Ernährungsberatung der Pflege zu untersagen und ausschliesslich in die Hände von ÄrztInnen und DiätologInnen zu legen.

Die – für ÖGKV-Verhältnisse ungewöhnlich scharf formulierte – Pressemeldung ging in den sozialen Medien viral und verursachte dort jede Menge Aufregung. Vor allem deswegen, weil der OGH-Beschluss eine ganze §-64-Weiterbildung, nämlich „Diabetesberatung“, sowie einen wichtigen Expertenstandard der Pflege ausser Kraft setzt.

„Ernährung, ausgeschieden?“ weiterlesen

Selbst & Ständig freiberuflich pflegen – z. B. Gabriele Schöberl

Die Pflege ist endlich ins Zentrum der politischen Debatten gerückt. Da diskutieren Frau Klein und Herr Kurz, was immer das Thema hergibt – über Angebot und Nachfrage, über Kompetenzen und Gehälter, über Arbeitszeiten und -belastungen, über Wertschätzung und Qualität. Und noch immer herrscht landläufig die Meinung vor, Pflege sei eine Dienstleistung, die von Institutionen abhängig ist.

Aber: Wir können auch anders. In der folgenden Beitragsserie stellen wir zehn KollegInnen vor, die sich von diesem Irrtum „befreit“ und selbständig gemacht haben und ihren eigenen beruflichen Weg gehen. Weil nicht die Wirtschaft die Arbeit schafft, sondern die Menschen!

„Selbst & Ständig freiberuflich pflegen – z. B. Gabriele Schöberl“ weiterlesen

Lebensqualität – Was ist das eigentlich?

Mit seinen Handlungsleitlinien für die mobile und stationäre Langzeitpflege und -betreuung hat der Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen eine wichtige Grundlage für eine einheitliche Entwicklung und langfristige Sicherung der Qualität geschaffen.

Zehn dieser Empfehlungen für eine sichere Pflege und Betreuung langzeitpflegebedürftiger Menschen wurden in den letzten sieben Jahren umgesetzt: Von Sturz und Schmerz über die Sicherung der Hautintegrität und der Ernährung bis zur Medikamenten-Compliance. Nun erschienen Nummer elf (Deeskalation) und zwölf (Lebensqualität). Vor allem letztere ist eine Herausforderung für sich!

„Lebensqualität – Was ist das eigentlich?“ weiterlesen