Pflege in Zeiten fokussierter Unintelligenz – Verdrängte Probleme

Im Herbst wählt Österreich einen neuen Nationalrat, der Wahlkampf dazu – jene Zeit, die Wiens Alt-Bürgermeister Michael Häupl, einmal treffend als „die Zeit fokussierter Unintellligenz“ bezeichnete, läuft auf Hochtouren. Ein zentrales Thema dieser Wahl ist auch die Pflege und ihre Probleme – vom Pflegegeld über den Pflegenotstand bis hin zur Frage ob man sich das überhaupt noch leisten kann und will.

Während bereits im Vorjahr, rund um den sogenannten „Masterplan Pflege“ der ÖVP hektische Geschäftigkeit in allen sich wichtig dünkenden Grüppchen,  ausbrach, blieb eine weitgehende Analyse der anstehenden Probleme aus. Lediglich die Tageszeitung „Der Standard“ machte sich in einem Artikel vom 24. Juni dahingehend Mühe.

weiterlesen

Zahnlose Meute?

Was Mobbing ist, scheint allgemein bekannt zu sein: das wiederholte und regelmäßige psychische Schikanieren und Verletzen eines einzelnen Menschen durch eine Gruppe. Nicht wenige sind davon zumindest einmal in ihrem Leben als Opfer betroffen. Besonders perfide wird es allerdings wenn dieses eine mal dann passiert, wenn man alt und pflegebedürftig ist und die Täter*innen selbst ebenfalls!

Bullying unter Altenheimbewohner*innen ist ein ernst zu nehmendes Problem. Wie aber als Pflegekraft darauf reagieren? Ein Interview mit der Sozialwissenschafterin Robin in Bonifas der Fachzeitschrift „Die Schwester/ der Pfleger“ zeigt den Handlungsbedarf aber auch die Möglichkeiten dem entgegen zu wirken auf.

weiterlesen

Pflege in Zeiten fokussierter Unintelligenz – Vergessene Ziele

Im Herbst wählt Österreich einen neuen Nationalrat, der Wahlkampf dazu – jene Zeit, die Wiens Alt-Bürgermeister Michael Häupl, einmal treffend als „die Zeit fokussierter Unintellligenz“ bezeichnete, läuft auf Hochtouren. Ein zentrales Thema dieser Wahl ist auch die Pflege und ihre Probleme – vom Pflegegeld über den Pflegenotstand bis hin zur Frage ob man sich das überhaupt noch leisten kann und will.

Kein zentrales Thema dieser Wahl scheinen hingegen die, bereits vor sieben Jahren beschlossenen Gesundheitsziele Österreich zu sein. Wir aber haben Sie ausgegraben und bringen Sie hier mal zu Ihrer werten Kenntnisnahme. Mit jeweils drei Fragen dazu. Zur Selbstbefragung. Weil: „Es warat wegen da Woi!

„Pflege in Zeiten fokussierter Unintelligenz – Vergessene Ziele“ weiterlesen

Pruritus – wem juckt das schon?

Pruritus (Juckreiz) ist das häufigste Symptom in der Dermatologie. Definiert ist es als unangenehme Sinneswahrnehmung, die mit dem Bedürfnis einer mechanischen Reizantwort (Kratzen) beantwortet wird. 13,5% der Bevölkerung betrifft das Phänomen, die Prävalenz steigt im Alter massiv an. Dennoch wird es nur selten diagnostiziert.

Insbesondere der chronische Pruritus wird oft „übersehen“ und als „normale“ Alterserscheinung in Folge von trockener Haut mehr oder weniger akzeptiert, was der Lebensqualität alter Menschen mehr als abträglich ist. Pflegekräfte nehmen eine Schlüsselrolle dabei ein – in der Diagnose genau so wie in der Behandlung.

„Pruritus – wem juckt das schon?“ weiterlesen